Pichelsteiner Gemüsetopf

on

Im Pichelsteiner Gemüsetopf kommt so gut wie alles aus dem Garten zusammen.

  • Suppengrün (+ extra Karotten)
  • Blumenkohl
  • Romanesco ( ist ein muss!)
  • Weißkohl
  • Kohlrabi
  • Rosenkohl
  • Brokkoli
  • Kartoffeln (wahlweise)
  • Buschbohnen

Das und viele weitere Gemüsearten sind Erlaubt. Beim Essen Beziehungsweise Outdoor Kochen ist alles erlaubt.Aber Achtung! Wie schon aufgezählt, alles was Kohl beinhaltet, neigt dazu im Körper zu Gasen umgewandelt zu werden. Dies sollte berücksichtigt werden!

Zur Zubereitung des Pichelsteiner Gemüsetopf

Gemüse für den Pichelsteiner Gemüsetopf
Auf dem Bild zu sehen, das ganze Gemüse, dass in unseren Topf kommt.
  • Das Suppengrün mit ca. 4 Litern Wasser zum kochen bringen und für 15 Minuten köcheln lassen.
  • Bauchspeck/Dörrfleisch in Würfel schneiden und in einer Pfanne anrösten.
  • Das ganze andere Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden und hinzugeben
  • Den Zaubertrank dann für 2,5 – 3,5 Stunden (je nach dicke und Menge der Zutaten) vor sich hin köcheln lassen
  • Zum Schluss das Dörrfleisch dazugeben und mit Pfeffer, Salz und wer mag mit Chili (frisch oder Pulver) abschmecken
  • Mein Geheimtipp: Scharfe Krakauer macht sich ausgezeichnet im Pichelsteiner Gemüsetopf

Wenn Louis de Funes noch leben würde, wäre er sicher stolz auf mein Rezept, da wir sicher genügend fliegende Untertassen anlocken würden. Denn der Pichelsteiner Gemüsetopf belebt Geist und Seele.

Wichtig ist, dass alles gut durch/weichgekocht wurde, denn sonst könnten Magenkrämpfe (je nach Empfindlichkeit des Körpers) auftreten!

Aber wer hart im nehmen ist, kann gerne viel Kohl (besonders Weißkohl) in den Pichelsteiner Gemüsetopf reinschnibbeln.

Ich empfehle auf dem Wochenmarkt alle Zutaten frisch einzukaufen. Bei uns ist der Wochenmarkt immer Mittwochs und Samstags.

Ich wünsche viel Spaß mit meinem Rezept und guten Appetit.

Kommentar verfassen